02/2021 (März 2021)

Also verlässt man sich aufs Gehör.
Und segelt auf sanften Ohren Richtung Frühling.

10/2020 (Dez. 2020/Jan. 2021)

Aber wir verhalten uns antizyklisch, unterstützen die Läden in unseren Quartieren, verschenken Gutscheine und beenden das Jahr, wie es sich gehört. Mit Austern und Champagner. Oder eben mit Dosenbier. Knack. Zisch.

07/2020 (September 2020)

Tagelang nur noch uralte Alben aus den frühen Siebzigerjahren hören, Telefongespräche mit Weinhändlern und pensionierten Diplomaten führen, einen Vorrat an Taschenkugelschreibern anlegen – kann man alles machen.

05/2020 (Juni 2020)

Nach zehn Wochen in der individuellen Isolation können wir ganz leicht durchatmen. Bleiben aber im Homeoffice und wirbeln dort weltadministrativ. Nebenher macht sich auch die ziellose Inspiration bemerkbar.