Pflichttermine

Halt auf Verlangen mit Cyril Cyril

Lange Wochenende stehen an, und damit stellt sich auch die Frage: Was tun mit der geschenkten Zeit? Vergeuden und verplempern sind stets tolle Antworten (ein Velorennen läuft ja immer im TV), Festivalausflüge passen aber auch sehr gut. Eine solche Möglichkeit bietet – immer am Pfingstwochenende – das traditionelle Halt auf Verlangen im Gasthaus Grünenwald bei Engelberg. Dieses Jahr reisen etwa Cyril Cyril aus Genf an. Schlagzeuger Cyril Bondi und Bongo-Joe-Labelchef Cyril Yeterian, der früher Teil von Mama Rosin war, stellen ihr eben veröffentlichtes Album «Le futur .ça marche pas» vor, das die Post-Punk-Geschichte weiterschreibt mit Einflüssen aus den Wüsten und dem Mittelmeerraum. No-Future-Musik – auch wegen Liedtiteln wie «Sweetzerland Bunker Love» – ist das natürlich doch nicht, zum Glück. Auch dabei, auch in der Stube, ist Taranja Wu mit den «Dance with Taranja Wu»-Tracks – oder El Ritschi und Sam Mumenthaler, die mit dem Swingprinzen Johnny Hess einen legendären Engelberger ehren. Und dank dem Schlusskonzert von Jolly and the Flytrap sind die Hausherren höchstpersönlich auf der Festivalbühne zu erleben. Wer es heavier mag? Nick Oliveri ist mit seiner Band Mondo Generator da – wie auch die Anti-Supergroup Tar Pond, «die wohl schwerste, härteste Band, die bisher an einem Halt auf Verlangen spielte». Keine Frage also, wohin es geht an Pfingsten. (bs)

18./19. Mai, Gasthaus Grünenwald bei Engelberg; pfingstfestival.ch

 

Völkerverständigung mit Rolando Bruno

18.5., Horst Klub, Kreuzlingen

19.5., Erle, Basel

20.5., El Lokal, Zürich

 

Flirten mit Klaus Johann Grobe

25.5., Helsinki, Zürich

26.5., Dachstock, Bern

 

Drehen und wenden am B-Sides

13. bis 15.6., B-Sides, Sonnenberg, Kriens

 

Viel Mehr Konzertdaten gibt’s hier.