Pflichttermine

Nachtschicht.

 

Holpern mit Velvet Two Stripes

Vorwärts, vorwärts, vorwärts, und zwar mit Volldampf. Das war schon immer das Motto des Schweizer Trios Velvet Two Stripes. Jetzt haben die drei Frauen aus St. Gallen eine neue Platte gemacht, und die ist genauso deftig geraten wie die beiden Vorgänger. Die Gitarren knattern, der Bass dröhnt und das Schlagzeug scheppert, holpert, wirbelt. Alles ist hier genau so, wie es eben sein muss, wenn der Blues so richtig reinknallen soll. Besonders schön kachelt es auf der Scheibe mit dem schönen Namen «Sugar Honey Iced Tea» beim Stück «Honey (Edit)». Da geht es am Ende derart hoch zu, dass man sich bei den Queens Of The Stone Age wähnt. Ähnlich gewaltig kommt «Fu» daher, nachdem die akustische einer elektrischen Gitarre weicht. Doch Velvet Two Stripes können mehr als lärmen. Das beweisen sie auf «Catch 22», einem wunderbaren Blues, der erst gegen sein Ende verrät, dass er aus dem 21. Jahrhundert stammt. Davor ist hier alles in feinster Fünfzigerjahremanier gehalten. So bleibt die Sache abwechslungsreich und unterhaltsam, ohne sich dabei untreu zu werden. Wenn das alles live nur halb so gut ist, kann das ein ziemliches Fest werden in Winterthur. (cmd)
18. November 2021, Albani, Winterthur

Totsagen mit Graber

1. November 2021: El Lokal, Zürich

Klischeefrei mit Juçara Marçal

25. November 2021: Bad Bonn, Düdingen

Froh sein mit The Legendary Lightness

1. Dezember 2021: Schönegg Variété, Zürich
3. Dezember 2021: Café Kairo, Bern

 

Viel Mehr Konzertdaten gibt’s hier.